Vorweihnachtliche Traditionen und Bräuche

Advent GTG

Vorweihnachtliche Traditionen im Salzburger Land

Advent in den Alpen - Advent in Gastein

 

Winterliche Vorfreude liegt in der Luft. In wenigen Wochen wird sich das Gasteinertal in ein glitzerndes Schneeparadies verwandelt haben und dem Skispaß steht nichts mehr im Weg. Wir freuen uns schon sehr, die romantischste aller Jahreszeiten auf der Piste, am Gipfel und in den liebevoll geschmückten Orten genießen zu dürfen. Das Winkler’s Gipfelblick Chalet liegt eingebettet in die malerische Landschaft von Bad Hofgastein – eine Region, die seit Jahrhunderten Menschen aus aller Welt in ihren Bann zieht. Im heutigen Blog geht’s um die festlichen Adventtraditionen, die die Vorweihnachtszeit in den Alpen zum puren Genuss für die ganze Familie machen. Freuen Sie sich gemeinsam mit uns auf gute Gespräche bei heißen Maroni, duftenden Glühwein in stimmungsvollem Ambiente und weltberühmte Weihnachtsmärkte.

 

Traditionen zur Vorweihnachtszeit

Das Brauchtum im Salzburger Land reicht weit zurück und beinhaltet lang überlieferte Traditionen und feine Besonderheiten. Geformt von der ländlichen Sozialstruktur und dem tiefen Glauben der bäuerlichen Bevölkerung prägen mündliche und schriftliche Überlieferungen bis heute das weihnachtliche Geschehen maßgeblich. Wir freuen uns schon sehr, folgenden Gepflogenheiten gemeinsam mit unseren Gästen hochleben zu lassen:

 

Nikolaus & Krampus im Gasteinertal

Das Gasteinertal ist weit über seine Grenzen hinaus für das Krampus-Brauchtum bekannt. Die wunderschön geschnitzten Holzmasken mit Widder- oder Bockhörner der wilden Gestalten ziehen traditionellerweise am 5. und am 6. Dezember von Haus zu Haus und besuchen die Gasteiner Bevölkerung. Aufgrund der großen Beliebtheit gibt’s außerdem unterschiedliche Krampus-Läufe in der ganzen Region, die Groß und Klein aus ihren Häusern locken. Der Krampus erinnert an die Percht – jene Wesen, die lautstark umherziehen, um die bösen Geister des Winters auszutreiben. Unsere keltischen Vorfahren lebten eng mit der Natur und der Geisterwelt und setzen den Grundstein für so manchen Brauch im Alpenraum.

 

Krampuslauf in Gastein
(c) gastein.com / Marktl

 Anklöckeln & Frauentragen

Etwas stiller zeigen sich die Bräuche des Anklöckeln und des Frauentragens. Beim Anklöckeln ziehen Einheimische durch die Dörfer und klingeln an die Türen der Menschen. Sie stellen die Herbergssuche von Maria und Josef nach und erfreuen mit alten Liedern und Gedichten. Oft wird der Erlös einem guten Zweck gespendet, außerdem erhält die Gruppe eine weihnachtliche Stärkung mit Keksen, Glühwein und sonstigen Leckereien.

Beim Frauentragen im Advent in Gastein, dessen Tradition bis nach Oberbayern reicht, wird eine Marienfigur betend von Haus zu Haus getragen, wo sie jeweils Herberge für eine Nacht findet. Wer die „Maria in der Hoffnung“ heimholen möchte, meldet sich vorab beim Pfarrhof und alle erwarten das Ereignis freudvoll. Oft wird der Besuch von Maria mit einem Hausgottesdienst verbunden. Die Segnung und Aussegnung findet im Rahmen eines Pfarrgottesdienst in der Kirche statt.

Gottesdienstzeiten im Gasteinertal

 

Der Adventkranz & der Adventkalender

Obwohl der Adventkranz in seiner jetzigen Form im Weihnachtsbrauchtum erst relativ jung ist, steht der Kranz als Kreis seit jeher für das ewige Leben. Das grün symbolisiert das Leben, die roten Kerzen stehen für die vier Adventsonntage ebenso wie für die Verbindung zu oben – dem Himmel. An jedem Adventsonntag wird eine weitere Kerze entzündet und so erfreut man sich am 4. über vier brennende Lichter.

Der Adventkalender ist besonders bei Kindern beliebt und wird mit kleinen Naschereien gefüllt. Alternativ dazu gibt’s traditionelle Kalender mit kurzen Geschichten und lieblichen Weihnachtsbildern. Am 24. Dezember wird das letzte Türchen geöffnet.

 

Besondere Leckereien zur Weihnachtszeit

Im Alpenraum rund um den Advent in Gastein gibt’s auch zur Weihnachtszeit besondere Köstlichkeiten. Neben himmlischen Keksen und Plätzchen wird würziges Gebäck gebacken und Traditionelles serviert. Groß und Klein erfreut sich an beliebten Speisen und heißen Getränken. Besonderheiten zur Weihnachtszeit:

  • traditionelle Kekse wie Vanillekipferl und Linzeraugen
  • köstlicher Punsch, Glühwein und Likör
  • Früchtebrot mit getrockneten Äpfeln, Zwetschgen und Birnen
  • Würstelsuppe und Bachikoch (Koch aus Wasser, Mehl und Butter) als Weihnachtsessen
  • und vieles mehr

Die schönsten Adventmärkte der Region

Das Salzburger Land ist bekannt für die wunderschönen Adventmärkte. Egal, ob in edlem Rahmen der wunderschönen Burgen und Schlösser, an historischen Plätzen oder in liebevoll dekorierten Bergdörfern – die Weihnachtsmärkte rund ums Winkler’s Gipfelblick Chalet können sich sehen lassen! Die schönsten Adventmärkte im Überblick:

  • Adventzauber in Gastein – mit Märkten, Hirtenspielern, stimmungsvoller Musik, Pferdeschlittenfahrten, Adventwerkstatt, Anklöckler, Fackelwanderung, traditionellem Räuchern, Advent am Berg, ARTvent-Markt und vielem mehr
  • Licht Advent in St. Johann im Pongau
  • Zeit in Altenmarkt
  • Radstädter Krippenweg
  • Adventmarkt auf der Burg Hohenwerfen
  • Salzburger Bergadvent in Großarl
  • Goldegger Adventmarkt im Schloss
  • Stille Nacht Advent in Wagrain
  • und viele weitere

 

Wir freuen uns schon sehr auf die kommende Zeit – starten Sie gemeinsam mit uns in einen genussvollen Winter. Hier geht’s zu den besten Angeboten im Winkler’s Gipfelblick Chalet. Auf bald in Gastein!

 

P.S.: Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebsten? Verschenken Sie gemeinsame Zeit, herrliche Gipfelerlebnisse und puren Wintergenuss im wunderschönen Salzburger Land - Thermenzeit inklusive! Gerne erstellen wir Ihnen Ihren persönlichen Wertgutschein.

Leave a Comment